kopf_grafik_programm
Zukunft Europa IV-VIII
Bild Zukunft Europa

Reservieren

Zukunft Europa IV-VIII

Theater Marie

Fünf Kurzstücke in Deutsch und Französisch von fünf Autor*innen, die unter dem Label «Zukunft Europa» alle auf ihre jeweilige Art und Weise die Frage nach dem zukünftigen Blick auf unsere Zeit und auf die Jahrzehnte, die wir prägen, aufwerfen und zu beantworten versuchen.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 23.11.2017, 20:30
  • 24.11.2017, 20:30
  • 25.11.2017, 20:30

Reservieren

Lustiger Dienstag 90
Bild Lustiger Dienstag 90

Reservieren

Lustiger Dienstag 90

Das Cœur à la Crème de la Kleinkunst!

Trotz und wegen ihrer Routine ist die LuDi-Crew beim kleinen Jubiläum weit davon entfernt in Trott zu verfallen. Nein, immer wieder begeistern die drei Gerontokuratoren den Saal mit Verblüffendem. Und auch beim neunzigsten Mal darf auf Hundert mit Gästen aus nah und fern gerechnet werden - mit umwerfenden Nummern, ausgefeiltesten Tricks und genialen Highlights.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 28.11.2017, 20:30

Reservieren

Urbit et Orbit
Bild urbit et orbit

Reservieren

Urbit et Orbit

Denise Wintsch

Eine irrsinnige Messe. Eine Heiligsprechung der eigenen Phantasmen. Eine Erlösung in den Himmel des Sinns und Unsinns. Die Spezialistin für die Fleischwerdung verlorener, verdrängter und vergessener Gefühle begibt sich mit ihrem unglaublich absurden, verschrobenen Humor auf die Sinnsuche im Glauben und im Leben. Vielleicht wird sie dereinst dafür seliggesprochen.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 30.11.2017, 20:30
  • 02.12.2017, 20:30

Reservieren

KLEINER ADVENT DER LIEBE
Bild KLEINER ADVENT DER LIEBE

Reservieren

KLEINER ADVENT DER LIEBE

Trampeltier of Love

Die vier Herren der nicht ganz berechenbaren, total hippen Quasi-Band aus Bern & Luzern glauben an die Kraft träfer Sprüche und struber Sätze. Und erst recht an diejenige der grossen Liebe!

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 07.12.2017, 20:30

Reservieren

KLEINER ADVENT DER LIEBE
Bild KLEINER ADVENT DER LIEBE

Reservieren

KLEINER ADVENT DER LIEBE

Story Story Hallelujah

Gefallene Engel sind viel interessanter als unbefleckte Empfängerinnen. Ja, Advent ist die Zeit der Besinnung und der Drogen. Eine fragwürdige Adventshow mit viel Musik und Texten zu postchristlichen Themen plus Blockflötenmitmachteil und Live-Guetzli. Es jingelt und bellt!

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 09.12.2017, 20:30

Reservieren

Jungle
Bild Jungle

Reservieren

Jungle

Pink Mama Theatre

Pink Mama hinterfragt den Einfluss des „weissen Mannes" auf die Geschichte der Menschheit, ertanzt die verschiedenen Ebenen des Themas, illustriert die Befindlichkeiten der post-kolonialen Menschen mit Humor und Esprit und konfrontiert das Publikum mit einem Zerrspiegel der Weltsichten.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 14.12.2017, 20:30
  • 15.12.2017, 20:30
  • 16.12.2017, 20:30
  • 17.12.2017, 19:00

Reservieren

Die wahre Geschichte von Regen und Sturm
Bild Die wahre Geschichte von Regen und Sturm

Reservieren

Die wahre Geschichte von Regen und Sturm

Théâtre de la Grenouille

Die Aussenseiterin Ruth macht sich auf die Suche nach ihrem Hund namens Regen, der in einer Sturmnacht spurlos verschwunden ist. Eine packende, berührende und zugleich humorvolle Geschichte über Anders- und Zusammensein, Ordnung und Chaos, Abschied und Neuanfang. Für ein junges Publikum ab 8 Jahren.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 20.12.2017, 16:00
  • 22.12.2017, 19:00
  • 23.12.2017, 16:00

Reservieren

Tojo-Disko
Bild

Reservieren

Tojo-Disko

«Völlig losgelöst – the Real Eighties»

Süsser die Platten nie klangen, als in den Achtziger Jahrn, als Aha, Madonna, Village People, Nena, Falco, Peter Schilling, Spider Murphy Gang & Co sangen, Lieder von Liebe, Leid und Freund. Wie sie gesungen schon letztes Jahr, wie getanzt wurde in grosser Schar, Platten mit goldenem Klang, klingen die Reitschul entlang. Tanz bis in den Morgen! Why Nacht?

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 25.12.2017, 22:00

Reservieren

Infos

kopf_grafik_theater

Wer sind wir

Das 1987 gegründete Tojo Theater ist ein Gastspielbetrieb (Auftrittskonditionen) mit rund 50 Produktionen und ca. 140 Vorstellungen pro Spielzeit. Das Tojo ist schlank strukturiert und organisiert. Die BetreiberInnen arbeiten im Kollektiv. mit einer flachest möglichen Hierarchie und einer offenen und klaren internen Kommunikation. Das Kollektiv trifft sich in zweiwöchentlichem Turnus um die Programmation, die Belange des Tojos und die Belange der Reitschule zu besprechen und gemeinsam Entscheidungen zu treffen. Der Haupt-Akzent unseres Programms liegt auf Sprechtheaterproduktionen von freien Theatergruppen aus Bern, der Schweiz und dem Ausland. Dazu kommen zeitgenössischer Tanz, Performances, Lesungen, Musicals, Installationen, Kinder- und Jugendtheater, Variétée und Kleinkunst, sowie Theater von Menschen mit Behinderung. Nach unseren Möglichkeiten realisieren wir auch Eigenproduktionen und engagieren uns in Koproduktionen. Mit einer risikofreudigen Programmauswahl fördert das Tojo Theater vornehmlich junge Theaterschaffende und neue Gruppen. Von internationalen Produktionen über semiprofessionelle Produktionen bis hin zum Laientheater bietet das Tojo einen Theaterraum mit professioneller Ausstattung und technischer Betreuung. Dazu kommen die gesamte administrative Arbeit sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Als Teil der Interessengemeinschaft Kulturraum Reitschule IKuR ist das Tojo Theater in deren Strukturen eingebunden. Ausser mit den Veranstaltern in der Reitschule und mit der Grossen Halle arbeiten wir auch mit Kulturinstitutionen und Ausbildungsstätten in Bern und der ganzen Schweiz zusammen. Die Hemmschwelle für das Publikum ist niedrig gehalten. Die Eintrittspreise sollen es allen ermöglichen eine Theatervorstellung zu besuchen. Das Tojo Theater ist interessiert an formalen und inhaltlichen Experimenten und an neuen theatralen Formen aller Art. Wir wollen durch kultur-, gesellschafts- und sozialkritische Inszenierungen politisches Denken und eine offene Auseinandersetzung mit der Gesellschaft in der wir leben fördern. Wir wollen mit dazu beitragen, Inhalte zu vermitteln, Umsetzungen zu zeigen, Meinungen zu bilden und zu äussern. Wir wollen Augen und Ohren öffnen und Herz und Verstand bewegen.