kopf_grafik_programm
AUAWIRLEBEN 2021: Cow is a Cow is a Cow
Bild AUA a cow is a cow

Reservieren

AUAWIRLEBEN 2021: Cow is a Cow is a Cow

Abhishek Thapar

Die Lecture Performance «Cow is a Cow is a Cow» taucht in die Politik und Ökonomie der heiligen Kuh in Indien ein. Ist die Zeit reif, um die heilige Kuh (oder was von ihr übrig bleibt) nach Europa zu exportieren?

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 11.05.2021, 20:00
  • 12.05.2021, 20:00
  • 13.05.2021, 20:00

Reservieren

! ! ! ABGESAGT ! ! ! Babylon Bern
Bild Babylon Bern

Reservieren

! ! ! ABGESAGT ! ! ! Babylon Bern

In der altrömischen Arena auf der Engehalbinsel

Ein Ausfallfestival vom Verein Mesela und dem Maison du Futur. Musik, Performance, Theater, Literatur und Kino feiern zu Pfingsten ihre leicht verspätete Wiederauferstehung. Texte, Produktionen und Kunstwerke werden präsentiert, die in der Corona-Pandemie Ausfälle erlitten und erleiden. Teilhabe für alle!

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 22.05.2021, 20:00
  • 23.05.2021, 20:00
  • 24.05.2021, 20:00

Reservieren

Marokko oder Die Schule brennt
Bild Marokko

Reservieren

Marokko oder Die Schule brennt

Theater Lilith

Ein älterer Mann wandert nach Marokko aus. Er war Lehrer. Eine junge Frau trampt per Autostopp Richtung Süden. Sie war Lehrerin. Beide stolpern von einer abenteuerlichen Situation in die nächste, durchleuchten dabei ihr berufliches Scheitern und erfinden sich bald brandneu, frech und froh.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 27.05.2021, 20:30
  • 28.05.2021, 20:30
  • 29.05.2021, 20:30

Reservieren

Die Möglichkeiten
Bild Die Möglichkeiten

Reservieren

Die Möglichkeiten

Gebrehanna Productions

Drei unbefruchtete Eier im Bauch einer Schweizer Frau afrikanischer Herkunft fantasieren über ihre Chancen in der Welt. Die Möglichkeiten scheinen grenzenlos ... Eine Parabel über die Grundlagen unseres Zusammenlebens. Eine satirische Auseinandersetzung mit Urfragen der Identität.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 02.06.2021, 20:30
  • 04.06.2021, 20:30
  • 05.06.2021, 20:30

Reservieren

Hingubank. Ds Frouegfängnis
Bild Hingubank

Reservieren

Hingubank. Ds Frouegfängnis

Ed!Th – Theateremulsion

Hindelbank, um 1970. Sechs Frauen, sechs Schicksale. Ihr Alltag in der Frauenstrafanstalt ist hart, geprägt von Entzug, Willkür und Gewalt. Draussen fordert die 68er-Bewegung mehr Rechte – auch für Gefangene und Frauen. Im Jubiläumsjahr des Frauenstimmrechts wird fast vergessene Geschichte wieder erfahrbar gemacht. Auf Mundart, mit deutscher und französischer Übersetzung.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 09.06.2021, 20:30
  • 10.06.2021, 20:30
  • 11.06.2021, 20:30
  • 12.06.2021, 20:30
  • 13.06.2021, 19:00

Reservieren

AugenBlicke
Bild AugenBlicke

Reservieren

AugenBlicke

Junges Tanztheater & Tanzplatz Vorbern

Ein Blick, ein Wimpernschlag und schon ist er da: der Augenblick. 15 jugendliche Tänzer*innen kreieren eigene Tanzgeschichten, in denen sie sich an persönliche Augenblicke erinnern. Sie fangen sie ein in Bildern und wollen sie mit anderen teilen. Mit Vorprogramm «Seismic Shift».

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 19.06.2021, 16:00
  • 19.06.2021, 20:30
  • 20.06.2021, 16:00
  • 20.06.2021, 19:00

Reservieren

SPIILPLÄTZ 2021 Bern
Bild Spiilplätz

Reservieren

SPIILPLÄTZ 2021 Bern

Organisiert und durchgeführt von der IG Spiilplätz Bern

SPIILPLÄTZ ist ein Festival und Arbeitstreffen der Theater- und Tanzjugendclubs der Schweiz. Zwölf Jugendclubs treffen sich einmal im Jahr für vier Tage zu einem Festival. Gut 150 junge Menschen zeigen sich und dem interessierten Publikum ihre über das Jahr erarbeiteten aktuellen Stücke. Elf Produktionen an vier Tagen in vier Theatern und unter freiem Himmel.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 23.06.2021, 19:00

Reservieren

LIT 2 selber lesen
LIT 2 selber lesen

Reservieren

LIT 2 selber lesen

Aus bekannten Gründen fand das «LIT II» nicht statt. Das megafon druckte die Texte dafür im Juni als Literaturbeilage. Eine Gelegenheit zum selber lesen. Ohne Wortlaut, ohne Intonation, ohne Anleitung.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 30.12.2021, 12:00

Reservieren

LIT 2 selber losen
LIT selber losen

Reservieren

LIT 2 selber losen

Aus bekannten Gründen fand das «LIT 2» nicht statt. In Zusammenarbeit mit RaBe gab es vom 25. – 29. Mai 2020 trotzdem Texte zu hören. Eine Gelegenheit zum selber losen. Zum Zurücklehnen, Abschweifen, Imaginieren. Gelesen von den Autor*innen.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 31.12.2021, 16:00

Reservieren

Infos

kopf_grafik_theater

Wer sind wir

Das 1987 gegründete Tojo Theater ist ein Gastspielbetrieb (Auftrittskonditionen) mit rund 50 Produktionen und ca. 140 Vorstellungen pro Spielzeit. Das Tojo ist schlank strukturiert und organisiert. Die BetreiberInnen arbeiten im Kollektiv. mit einer flachest möglichen Hierarchie und einer offenen und klaren internen Kommunikation. Das Kollektiv trifft sich in zweiwöchentlichem Turnus um die Programmation, die Belange des Tojos und die Belange der Reitschule zu besprechen und gemeinsam Entscheidungen zu treffen. Der Haupt-Akzent unseres Programms liegt auf Sprechtheaterproduktionen von freien Theatergruppen aus Bern, der Schweiz und dem Ausland. Dazu kommen zeitgenössischer Tanz, Performances, Lesungen, Musicals, Installationen, Kinder- und Jugendtheater, Variétée und Kleinkunst, sowie Theater von Menschen mit Behinderung. Nach unseren Möglichkeiten realisieren wir auch Eigenproduktionen und engagieren uns in Koproduktionen. Mit einer risikofreudigen Programmauswahl fördert das Tojo Theater vornehmlich junge Theaterschaffende und neue Gruppen. Von internationalen Produktionen über semiprofessionelle Produktionen bis hin zum Laientheater bietet das Tojo einen Theaterraum mit professioneller Ausstattung und technischer Betreuung. Dazu kommen die gesamte administrative Arbeit sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Als Teil der Interessengemeinschaft Kulturraum Reitschule IKuR ist das Tojo Theater in deren Strukturen eingebunden. Ausser mit den Veranstaltern in der Reitschule und mit der Grossen Halle arbeiten wir auch mit Kulturinstitutionen und Ausbildungsstätten in Bern und der ganzen Schweiz zusammen. Die Hemmschwelle für das Publikum ist niedrig gehalten. Die Eintrittspreise sollen es allen ermöglichen eine Theatervorstellung zu besuchen. Das Tojo Theater ist interessiert an formalen und inhaltlichen Experimenten und an neuen theatralen Formen aller Art. Wir wollen durch kultur-, gesellschafts- und sozialkritische Inszenierungen politisches Denken und eine offene Auseinandersetzung mit der Gesellschaft in der wir leben fördern. Wir wollen mit dazu beitragen, Inhalte zu vermitteln, Umsetzungen zu zeigen, Meinungen zu bilden und zu äussern. Wir wollen Augen und Ohren öffnen und Herz und Verstand bewegen.